FM Modul DRA818(V/U)

Dorji moduleSeit geraumer Zeit sind die VHF / UHF Module der Firma Dorji über das Internet zu haben. Natürlich musste ich mir gleich welche aus Chi… bestellen.  Das hat sich nach gut zwei Wochen dann gerächt, da die Module beim Funkamateur Leserservice Box73.de ebenfalls zur Verfügung standen und dort mittlerweile für günstige Euros zu erwerben sind. Egal – noch 1 – 2 Wochen warten, dann hab ich sie auch in Händen 🙂

Wie komme ich mit so einem Modul on Air ? 

Zuerst einmal sind das ganz einfache FM Funk Sende – Empfänger, die über AT- Befehle per PC-Konsole, Mikrocontroller oder Kleinrechner wie z.B. RaspberryPI angesteuert werden. Als Minimal- Konfiguration reicht ein Mikrofon, ein Lautsprecher mit kleinem Verstärker, eine PTT Taste und eine ca. 3,6 V Spannungsversorgung aus, um das Modul „On Air“ zu bekommen.

Technische Daten allgemein :

  • Frequenzbereich   : VHF 134 – 174 Mhz / UHF  400 – 470 Mhz
  • Kanalabstand         : 12,5 / 25 kHz
  • Empfindlichkeit     : -122 dBm
  • Sendeleistung         : Lo +27 dBm / Hi +30 dBm  =  ca. 0.5 / 1 Watt
  • Codierung                : CTCSS / CDCSS
  • Volume / Squelch   : jeweils 8 Levels
  • Temperaturber.       : -20 – +70 °C
  • Stromaufnahme      : TX Lo = 450 mA / TX Hi = 750 mA
  • Betriebsspannung   : 3,3 – 4,5 V
  • Bandbreite / Kanal  : schmal 2,5 kHz / breit 5 kHz
  • Antennenimpedanz : 50 Ohm

Diese Module sind mit einem HF Chip ausgestattet, die auch in alten Bekannte der Chin….. Baofeng , Wouxun, Feidaxing und wie die alle heissen , Funkgeräte verbaut sind. Dementsprechend ist auch mit ungefähr dieser Performance zu rechnen. Der Chip heißt übrigens RDA1846.

Was kann man mit den Modulen alles machen ?

Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und der Gestaltungswut endlich mal Freiraum geben. Ich werde mir zuallererst ein Breadboard zum ausprobieren anlegen und mit den Modulen erst mal „spielen“ . Als zweiter Step werde ich mir ein klitzekleines Dualband FM Sende – Empfänger – Gerät bauen, das mit Drehimpulsgeber, einem Display und nem kleinen ATmega Prozessor ausgestattet ist.  Von anderen OM´s hab ich mittlerweile gelesen, dass die Module am HF- Ausgang nicht sehr sauber sind, und eine Nachreinigung der HF – Signale ( Band – oder Tiefpass ) zusätzlich nötig sind.

Leider kann ich über die Module soweit noch nichts weiter schreiben, da ich noch keine besitze. Werde mich hier aber mit meinem Projekt verewigen. Also immer wieder mal reinschauen 🙂

 

73 de Bernhard

DF7SX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*