OBI Solarleuchten

Hallo Welt.

Meine Frau und ich sind jetzt auch zum Opfer der billigen Solarleuchten geworden, die im 3er Pack bei OBI vor einem Jahr (2013) 6,99 €  gekostet haben.

obi solarset 150x150

Zettel rauskramen und umtauschen. Wo ist der Kassenbon? Weg! O.K. Also selber ran 🙂

Die Lampen sind allesamt mit Wasser vollgelaufen und haben die LED-Anschlüsse abgefressen bzw die Elektronik auf der Mimiplatine zerstört – Welche Elektronik ? Ist doch nur ein Teerklecks 🙂

solar alt hinten

 

Egal: Solarmodul bei allen drei intakt. Akku NiMh 300 mAh intakt. LED bei zweien defekt und Platine ebenso bei zweien defekt. Ergo : Neue LED und neue Platine!

Solarleuchte OBI

Der Plan dazu sieht folgendermassen aus : Solarleuchte OBI SchaltHabe auf dem Breadboard vorher etwas geübt und mit den Bauteilewerten experimentiert – Thema ist im Netz auch unter Joule-Thief bekannt  🙂

 

 

Schnell gings dann ans Ätzen und Bestücken … solar neu bestuecken

 

und voila :

teilbestueckte Platine

auf dem Basteltisch protoSie brennt – Sogar einiges heller als vorher !

IMG_20140812_210426

OBI Solarleuchte in Action im Garten 🙂

Und hier noch ein paar „Technische Daten“ :

Brenndauer : ca. 6h mit voller Leuchtkraft –  dann wird die LED allmählich dunkler, bis sie bei einer Akkuspannung bei ca. 0,5 V aus geht.

Das Gehäuse ist ja toll, da Rostfrei – nur die elektronik nicht – Daher hab ich das Gehäuse von oben her mit Sillikon abgedichtet – mal sehen, ob sie kommendes Jahr noch tun ?

 

7 Antworten auf OBI Solarleuchten

  1. Micha sagt:

    So eine Schaltung

    -einfach und unkompliziert-

    hab ich schon lange gesucht.
    Klasse und Danke.

    Micha

  2. OM Ecki sagt:

    An dem Schaltplan würde ich R2 von 10Kohm auf 100Kohm oder mehr
    erhöhen da er sonst bei schlechtem Wetter die Solarspannung der
    kleinen Zelle unnötig belastet.

    Warum ist der Schalter an der Stelle? Normalerweise sollte der Akku
    immer am Laden sein, die Zelle liefert selbst bei Sommersonne nicht
    genug mA um den 300mAh Akku vernünftig zu laden.

    Man kann noch eine 2te LED paralell zu L1 setzen und damit die Induktionsspannung
    beim Abschalten der Spule nutzen – das wäre eine kostenlos beleuchtete 2te LED
    und dient zusätzlich als Schutz für T1.
    Die 2te LED muß dann genau umgekehrt angelötet werden als die LED die jetzt
    drin ist.

    Die Diode D1 kann man durch eine normale Schottky ersetzen – hauptsache die Durchlaufspannung wird so wennig wie möglich gedämpft.

    beste 73

    • Bernhard sagt:

      Hallo OM Ecki.
      Vielen Dank für die konstruktive Kritik !
      Werde Deinen Vorschlägen nachgehen und hier dann evtl. ergänzen.
      Ich muss sowieso zwei weitere Leuchten diesen Typs „umfrickeln“ 🙂
      Schöne Herbst – bzw. Winterarbeit.

      Danke und 73 de DF7SX
      Bernhard

  3. Lutz sagt:

    Das Lampenproblem hatte ich auch. Leider bildete sich immer wieder Kondenswasser, was unten nicht ablaufen konnte. Seit ich ein 3mm-Loch in den Boden gebohrt habe säuft wenigstens die Lampe nicht mehr ab

  4. Chris sagt:

    Hi,

    Korrigiert mich bitte falls ich falsch liege, aber soll ein Akku nicht normalerweise um Max. 80% der nennspannungen entladen werden? Das wären bei normal üblichen 1,2 Volt ca. 0,96 Volt.
    Gruß Chris

  5. Tobi sagt:

    Hatte auch schon die ein oder andere Billig Solarleuchte, die nicht lange überlebt hat. Ich hab mir allerdings nicht die Mühe gemacht, die Solarleuchten selbst zu reparieren 🙂
    Dass die Lampen mit Wasser volllaufen finde ich ein Unding 🙂 Aber bei 3 Stück für 6,99….ok.

    Sind Deine Lampen nun dicht geblieben? Oder gab es wieder Wasseschäden?
    LG Tobi

    • Bernhard sagt:

      Hallo Tobi.
      Leider sind mittlerweile die Solarleuchten endgültig hinüber,
      nicht der Elektronik wegen, ( die tut noch ) sondern weil das Acrylglas
      oder Plastikglas oder was auch immer so schlimm vergilbt ist
      und sich nicht mehr „polieren“ lässt.
      Daher bin ich jetzt auf der Suche nach Echtglas Solarleuchten,
      die bei Bedarf ja auch wieder „getuned“ werden können 🙂

      Gruß Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*